. .
Startseite » Ursachen

Ursachen für eine Netzhautablösung

Fundierte Ursachen

  • akute hintere Glaskörperabhebung - rhegmaotogene Netzhautablösung
  • Zug von Bindegewebs- oder Narbensträngen - traktionsbedingte Netzhautablösung
  • Tumorerkrankung und entzündliche Prozesse im Bereich von Aderhaut und Netzhaut - exsudative Netzhautablösung
  • Myopie - starke Kurzsichtigkeit (erhöht das Risiko um das 3-bis 7fache durch den sehr langen Augapfel)
  • Frühgeborenenretinopathie
  • das Vorliegen einer Schisis amotio
  • genetische Komponenten
  • Unfall oder Verletzung des Auges
  • Diabetes
  • Marfan- Syndrom (www.marfan.de)
  • vorherige Staroperation (Katarakt) bei ca. 1-2 % der Patienten
  • Netzhautablösung am Partnerauge
Mögliche Ursachen

Flugreisen

Es gibt Patienten, welche nach oder während einer Flugreise eine Netzhautabslösung erlitten. Die genauen Gründe hierfür sind nicht bekannt, auch trifft dies nicht auf alle Patienten zu. Es gibt die Vermutung, dass es eine minimale Kontraktion des Glaskörpers geben könnte, und dies zu Einblutungen oder Zugwirkungen auf die Netzhaut führen kann.

Patienten die eine Gastamponade hatten, dürdfen erst nach dem vollkommenen Verschwinden des Gases fliegen!

Mittlwerweile gibt es Reiseportale, die auf das Risiko einer Netzhautablösung hinweisen:

https://www.fit-for-travel.de/risikogruppe/augenerkrankungen/

http://www.gesundes-reisen.eu/view_artikel_details.php?contentType=3&themaID=113

Stress

Als eine Ursache wird psychischer Stress angenommen. Es kommt zu einer vermehrten Ausschüttung des Hormons Cortisol. Es wird vermutet, dass dieses zu einer Zunahme der Blutmenge und einer erhöhten Durchlässigkeit der Aderhaut führt.

Quelle: https://derstandard.at/1381374084822/Wenn-der-Stress-ins-Auge-geht

Antibiotikatherapie

Vorsicht bei einer Antibotikatherapie mit Fluocinolon und Ciprofloxin, es gibt ein bis zu 5fach erhöhtes Risiko eine Netzhautablösung zu erleiden.

Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/49753/Netzhautabloesung-durch-Fluorochinolon-Antibiotika

Computerarbeit

Ständiges arbeiten mit Grafik- und Zeichenprogrammen ist sehr stressig für die Netzhaut, da das Auge ständig gezwungen ist, zu „zoomen“. Dies kann unter Umständen und ständiger Belastung einen Zug an der NH fördern.

Weiterhin kann sich schwaches Bindegwebe negativ auswirken.

Vor einer Geburt sollten Schwangere mit hoher Myopie den Rat ihres Augenarztes suchen. Allerdings geht man nicht davon aus, dass bei hoher Myopie oder nach Netzhautablösungen das Risiko erhöht ist.

Siehe auch hier: http://geburtshilfe-halle.de/vor-der-geburt/probleme-risikoschwangerschaft/augenerkrankungen/

Schweres Heben und Erschütterungen sollten nach einer Netzhautablösung dauerhaft vermieden werden.

Siehe auch Artikel bei: Onmeda

Leider sind nicht alle Ursachen, die eine Netzhautablösung bzw. eine Netzhautabspaltung hervorrufen, erforscht oder bekannt.

Die westliche Medizin beschränkt sich im Üblichen darauf, die eingetretene Krankheit zu verarzten, anstatt den Menschen mit Körper und Psyche als eine Einheit zu sehen und nach den Ursachen zu forschen.

Diese Selbsthilfegruppe hat sich unter anderem das Ziel gesetzt, nach Ursachen für Netzhautablösungen zu suchen.

Ich für mich persönlich denke, dass oft ein ZUSAMMENSPIEL mehrerer Faktoren vorliegt (z. B. die Kombination der aufgelisteten wahrscheinlichen Ursachen). Je mehr wir darüber wissen, umso höher steht vielleicht die Chance, eine erneute Ablösung von vornherein zu vermeiden. Was ja ein sehr lohnenswertes Ziel ist! Ich hoffe einfach darauf, dass sich irgendwelche Gemeinsamkeiten finden lassen, die in einem Zusammenhang mit der Netzhautproblematik stehen.

Aus diesem Grund gibt es auch einen Fragebogen zum download.